+ + + 08. Februar 2013 + + +

Antares Project auf der
didacta in Köln

Auch in diesem Jahr ist Antares Project auf  der didacta in Köln (19.-23.02.2013) vertreten. Wenn Sie Fragen rund um das Thema „Vernetzte Bildung“ haben, freuen wir uns auf Ihren Besuch.

mehr

+ + + 06. Februar 2013 + + +

Antares in der Cloud

Das Medienverwaltungsprogramm „Antares“ wird zum Cloud-Service weiterentwickelt. Dadurch wird das Verleihmanagement noch flexibler und einfacher.

mehr

 

Antares Project GmbH

Die Antares Project GmbH wurde 1998 in Kiel gegründet. Sie ist Nachfolgerin von „Ingo List Software“ (gegr. 1987) und der „The Antares Project GbR“ (gegr. 1993). Das Unternehmen wird von den geschäftsführenden Gesellschaftern Ingo List und Jan Joswig geleitet.

Lernen attraktiver gestalten

Als 1987 die Medienverwaltungssoftware „Mepro“ auf den Markt gebracht wurde, gehörten Diashows oder Videovorführungen zu den multimedialen Highlights im Schulalltag und das „Computerlabor“ war den Physik-Leistungskursen vorbehalten. Die Vision, dass eines Tages der Computer Schulbuch und Tafel ersetzen könne, war damals utopisch und ist auch heute längst noch nicht Realität.

Um die Wettbewerbsfähigkeit des Bildungsstandorts Deutschland zu erhalten, muss diese Vision Wirklichkeit werden. Damit Schüler statt mit schweren, veralteten Büchern nur noch mit dem Netbook in die Schule kommen und interaktive digitale Inhalte den Unterricht spannender, schülergerechter und lehrreicher machen.

Dazu bedarf es eines offenen, sicheren und wettbewerbsneutralen Netzes für Bildungsinhalte.

Offen, damit wirklich alle Inhalte den Lernenden zur Verfügung stehen – auch Open Educational Ressources.

Sicher, damit insbesondere der Datenschutz gewährleistet wird und die Schülerdaten geschützt sind.

Wettbewerbsneutral, damit die besten Inhalte zu günstigen Preisen zur Verfügung stehen.

Antares Project arbeitet daran…

Unsere Kunden

250 der 450 deutschen Medienzentren nutzen ANTARES für die Verwaltung Ihres Verleihs. Antares Project stellt mit EDISTO derzeit 75% der Ländersysteme in Deutschland. EDISTO REPOSITORY wird nicht nur von den meisten deutschen Bundesländern genutzt, sondern auch von Drittsystemen in Sachsen-Anhalt, Wien, Kärnten und Südtirol. Auf den zentralen Playout-Servern der Antares Project GmbH stehen mehr als 20 TeraByte Content (145 Tausend Mediendateien/Stand 02/2013) zum Abruf bereit.